Montag, 26. Oktober 2009

Menschenfleisch in Hassloch

TERMIN: „Menschenfleisch“ in Haßloch / Wer rettet das Leben von 4 Millionen Tieren?

Haßloch – Donnerstag, 29. Oktober 2009

Spektakuläre Aktion in Haßloch: Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. sucht einen engagierten Haßlocher, der das Leben von 4 Millionen Tieren retten will. Wie das geht? Entscheidet sich nur ein einziger Einwohner von Deutschlands berühmtester „Musterstadt“ dazu, sein Kaufverhalten in Zukunft fleischlos auszurichten, ist dies für die Wirtschaft deutschlandweit ein Zeichen. Denn ein Einwohner von Haßloch steht demographisch für ca. 4.000 Deutsche. Entscheidet sich ein Bundesbürger, auf Fleisch zu verzichten, rettet er damit durchschnittlich 1.000 Tieren das Leben.

Demnach kann ein Haßlocher durch seine Ernährungsumstellung unglaubliche 4.000.000 Tiere vor dem Schlachthof bewahren.

Um auf die Grausamkeiten der Fleischproduktion aufmerksam zu machen, demonstriert PETA am Donnerstag mit zwei fast nackten, „blutbeschmierten“ und in lebensgroßen Fleischschalen unter Cellophan verpackten Aktivistinnen am Marktplatz in Haßloch. Das „Menschenfleisch“ soll Passanten aufrütteln und schockieren. Auf Schildern steht der stumme Protest „Versetzen Sie sich in die Lage der Tiere! Werden Sie Veganer!“. Die Tierschützer verteilen kostenlose „Veggie Starter Kits“ an interessierte Bürger.

Die Presse, Funk und Fernsehen sind eingeladen, die Aktion zu verfolgen und zu dokumentieren.

Wann? Donnerstag, punkt 12 Uhr

Wo? am Marktplatz, Haßloch

Kommentare:

  1. Ich wünsche mir, dass sich ein ganzes Meer an achtsamen Menschen meldet, welches den Konsum verändern möchte ...

    Alles Liebe!!!

    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo

    gab es die Aktion dann auch ?
    MVG

    AntwortenLöschen